Durch unsere langjährige Erfahrung im Ingenieurwesen des Maschinen- und Anlagenbaues und der regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen sind wir qualifiziert die Wiederkehrenden Prüfungen nach §16 BetrSichV und/oder §29a BImSchG durchzuführen.

Selbstverständlich machen wir auch die Abnahmeprüfung vor Inbetriebnahme bei Änderungen an überwachungsbedürftigen Anlagenteilen nach §15 BetrSichV.

 

Mit unserem Wissen führen wir Mitarbeiterschulungen zur Qualifikation nach TRGS 529 durch. Dabei kommen wir auf die Anlage und schulen alle Ihre Mitarbeiter an einem Ort, egal ob es ein oder zehn Personen sind.

Auf der Anlage und bezogen auf die Anlage, es fallen keine Fahrtkosten und keine Übernachtungskosten für das Personal an.

 

Selbstverständlich beraten wir über alle Bereiche der Sicherheit und erarbeiten die erforderlichen Sicherheitskonzepte.

 

Weitere Informationen finden Sie hier als PDF-File, zum Ansehen oder als Download:

>>Qualifizierung des Betreiberpersonals nach TRGS 529<<

>>Wiederkehrende Prüfung nach § 16 BetrSichV oder §29a BImSchG<<

>>Merkblatt für die Vorbereitung der sicherheitstechnischen Prüfung<<

<<Merkblatt für Dokumentation<<

>>Gesetze, Verordnungen und Vorschriften<<

>>zum Explosionsschutz in BHKW Aufstellräumen<<

>>zum Blitzschutz an Biogasanlagen<<

>>Qualifikationsnachweis als befähigte Person nach TRBS 1203 und als §29a Prüfer, Stefan Reitberger<<

>>Qualifikationsnachweis als befähigte Person nach TRBS 1203, Anselm Gleixner<<

 

Noch ein Hinweis bezüglich der wasserrechtlichen Anlagensicherheit

Mit der Einführung der bundeseinheitlich geltenden AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit Wassergefährdenden Stoffen) im Jahre 2017 und der TRwS 792, dem Regelwerk für JGS Anlagen (Jauche-, Gülle-, Silagesickersaftanlagen) im August 2018 sind einige Pflichten zum Gewässerschutz auf Biogasanlagenbetreiber hinzugekommen. So z.B. die Umwallung von oberirdischen Lagerbehältern, die Wiederkehrende Prüfung alle 5 Jahre und die Schulungspflicht für Anlagenbetreiber.

Wir führen selbst keine Prüfungen und Schulungen nach AwSV durch, wollen Sie dazu aber gerne auf das kompetente Sachverständigenbüro SVJS verweisen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Wasserrecht direkt an Frau Jutta Schumacher.