Muss man eine ungenügende Leistung einer Biogasanlage für immer akzeptieren?

Die Antwort darauf ist eindeutig NEIN ! Denn die schlechte Leistung einer Biogasanlage ist meistens hausgemacht und Unzulänglichkeiten im Abbauprozess der Biologie können durch Verbesserung der Biogasanlage mit der Nachrüstung einer Hydrolysestufe behoben werden.

In den vergangenen Jahren, mit dem großen Boom im Gefolge des EEG's, wurden sehr viele Standardanlagen errichtet. Mittlerweile erkennen viele Betreiber, dass Ihre Biogasanlage eben auch nur "Standardleistungen" erbringt.

So lange die Kosten für die Bereitstellung der Biomasse niedrig waren, war man damit auch zufrieden. Hat das Biogas für die Volllast des BHKW's nicht ausgereicht, wurde halt "eine Schaufel mehr" gefüttert und die Welt war wieder in Ordnung.
Diese "Schaufel mehr" kann aber bei den gestiegenen Erzeugungskosten für Landwirtschaftliche Erzeugnisse für viele Biogasanlagen die wirtschaftliche Existenz bedrohen.

Lesen Sie mehr in den Texten die Sie als PDF Datei runterladen können.

>>Die Hydrolyse – der Turbo für jede Biogasanlage<<

>>Mehr Ertrag bei NaWaRo Biogasanlagen<<

>>Projektskizze Leistungssteigerung vorhandener NaWaRo Biogasanlagen<<

>>Artikel: Leistungssteigerung durch Optimierung einstufiger Biogasanlagen<<